Jungfernrede zum Politischen Aschermittwoch — Innenminister Ulbig spricht vor Vogtländern

Das vogtländische Wetter zeigte sich am Mittwoch, dem 5. März 2014 als Sachsens Innenminister Markus Ulbig im Reichenbacher „Bergschlößchen“ eintraf, nicht von seiner besten Seite. Der CDU-Politiker ließ sich davon jedoch nicht beirren, denn im Saal der Gastwirtschaft erwarteten den Redner bereits zahlreiche Gäste.

Reichenbachs CDU-Ortsverband lud in diesem Jahr erneut Politprominenz und Humorbegeisterte aus Nah und Fern ein, um in geselliger und lustiger Runde einen politischen Jahresrückblick zu erleben. Markus Ulbig redete nicht lange drum herum und holte gleich zur Generalkritik an AfD, NPD, Linken und Grünen aus.

Das neue Programm der AfD nannte er ein „Pamphlet der Widersprüche“ in dem „Antworten auf Fragen gestellt werden, die keiner stellt“. Der ironische Spiegel verlief ebenfalls rigoros gegen den ehemaligen NPD-Chef Holger Apfel: „Die einen sagen, er habe es mit der Kameradenliebe zu ernst genommen; andere sagen, er habe das sinkende Schiff noch schnell verlassen“.

„Ich danke dem Ortsverband Reichenbach und seinen fleißigen Mitgliedern für diesen schönen Abend! Es hat wie immer viel Spaß gemacht. Ich hoffe auf eine Wiederholung im nächsten Jahr!“, bedankte sich der Bundestagsabgeordnete bei den fleißigen Helfern.

 

%d Bloggern gefällt das: