Meilensteine des Vogtlandes

Vor allem der leidenschaftlichen Liebe zur Natur sowie vielen Stunden in haupt- und ehrenamtlicher, harter Arbeit verdankt das Natur- und Umweltzentrum Vogtland e.V. (NUZ) seine erfolgreiche Entstehungsgeschichte.

Um sich auf den neuesten Stand des Projektes bringen zu lassen, nahm Robert Hochbaum am 6. März die Einladung des Umweltzentrums sehr gerne an und besuchte die Verantwortlichen. Der Bundestagsabgeordnete war beeindruckt von der Weiterbildungsstätte, die sich selbst auch als Informations- und Kommunikationszentrum zu Umweltfragen bezeichnet.

„Die Menschen beschäftigen sich zunehmend mit der Umwelt und machen sich natürlich auch Gedanken um deren Schutz. Ich finde dieses Projekt, das von sehr engagierten Vogtländern lebt, in jedem Falle förderungswürdig. Das Vogtland bietet uns viele Gelegenheiten, um einmal durchatmen zu können. Das Natur- und Umweltzentrum liegt direkt vor unserer Haustür und hat für Interessierte vielfältige Freizeitmöglichkeiten im Angebot. Ein Besuch lohnt sich!“, lobt Robert Hochbaum die Einrichtung.

Das NUZ wurde 1992 als eines der ersten Umweltzentren in Sachsen im damaligen Landratsamt gegründet. Im Jahr 2000 zog es nach Unterlauterbach ins dortige Herrenhaus des Rittergutes. Im selben Atemzug wurde auch der Förderverein gegründet. Der Verein legt seine Schwerpunkte besonders auf das umfangreiche Angebot von Seminaren für alle Altersklassen, den Ausbau der Lehrpfade sowie die Mittwochsvortragsreihe, die jeweils an verschieden Orten stattfindet. Weitere Kerntätigkeiten

%d Bloggern gefällt das: