Perspektivwechsel 2014: Hochbaum kocht bei Plauener Tafel

Die Liga der Freie Wohlfahrtspflege Sachsen (LIGA) rief zum Perspektivwechsel auf. Aus diesem Grund blieben die Anzüge des Bundestagsabgeordneten Robert Hochbaum am 27. Mai im Schrank. Stattdessen band er sich seine Kochschürze um und bereitete bei der Plauener Tafel in der Schlossstraße, für die Tagesgäste ein Kesselgulasch nach eigenem Rezept. Die Zutaten und den Kessel aus Ungarn brachte er selbst mit. Bei der anschließenden Essensausgabe kam er dann mit den Gästen weiter ins Gespräch.

„Ich stehe bereits seit mehreren Jahren mit den Verantwortlichen der Tafeln des Vogtlandkreises in engem Kontakt und versuche zu helfen, wo Hilfe nötig ist. Der Perspektivwechsel ist für mich die Gelegenheit, einen realistischen Eindruck der Arbeit im sozialen Bereich zu erlangen. Mit meinem Beitrag bei der Plauener Tafel möchte ich den Mitarbeitern dort auch meine Wertschätzung zeigen. Hut ab vor dem, was hier im sozialen Bereich überwiegend auf Freiwilligenbasis geleistet wird“, sagte Hochbaum und war begeistert, dass sein Kesselgulasch bei den Gästen so gut ankam.

Der Perspektivwechsel ist für den Wahlkreisabgeordneten inzwischen Tradition. 2013 unterstütze er die Lebenshilfe Plauen, 2012 das Auerbacher AWO Jugendzentrum „High Life“, 2011 die mobile Jungendarbeit in Plauen, 2010 die Reichenbacher Tafeln und 2009 das Auerbacher AWO Pflegeheim „Panoramablick“. Dabei heißt es einen Tag lang mit anpacken und die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter bei ihrer Arbeit unterstützen.

Kommentare sind geschlossen.

Create a website or blog at WordPress.com

Nach oben ↑

%d Bloggern gefällt das: