Robert Hochbaum bei der BDZV Bürgerpreisverleihung an Rupert Neudeck

Der Bürgerpreis des Bundesverbandes Deutscher Zeitungsverleger (BDZV) wurde am Mittag des 27. Februars an den Journalisten Dr. Rupert Neudeck vergeben. Mit dem einmal jährlich verliehenen Preis ehren die Deutschen Zeitungsverleger Menschen mit herausragendem bürgerschaftlichem Engagement. Sie werden damit zum „Bürger/Bürgerinn des Jahres“ ausgezeichnet.

Mit Dr. Neudeck erhält damit der Gründer der Hilfsorganisation Cap Anamur/Deutsche Notärzte e.V. und des Friedenskorps Grünhelme den mit 20.000,- € dotierten Preis. Die Jury -alle Chefredakteure der im BDZV organisierten Verlage- würdigte damit sein unermüdliches Engagement für Flüchtlinge und Menschen in Not.

Der Festredner, Bundesjustizminister Heiko Maas, würdigte Rupert Neudeck als eine Persönlichkeit, die „uns mit ihrer eigenen Lebensgeschichte sehr anschaulich vermittelt, dass Flucht keine Wahl ist, sondern ein Schicksal. Die Verleihung des Bürgerpreises an Rupert Neudeck sei ein starkes Zeichen dafür, Menschen zu helfen, die ihre Heimat verlassen müssen. Rupert Neudeck habe vielleicht das Größte geleistet, was ein Mensch überhaupt tun kann: Menschenleben retten.“

Auch Vogtlands Bundestagsabgeordneter Robert Hochbaum war unter den 150 Gästen aus Politik und Gesellschaft. „In Zeiten, in denen wir Kriegsflüchtlinge in großer Zahl in unserem Land 
aufnehmen müssen, ist die Auszeichnung an diesen Aktivisten der Menschlichkeit eine wichtige Geste. Es ist wichtig, dass das Vorbild Rupert Neudecks den Bürgern in unserem Land Ansporn für eigene gute Taten an den Mitmenschen wird“, resümiert Hochbaum.

Kommentare sind geschlossen.

Create a website or blog at WordPress.com

Nach oben ↑

%d Bloggern gefällt das: