Im Interesse der Sicherheit: Hochbaum weiter im internationalen Dialog

Nur einen kurzen Zwischenstopp legte der vogtländische Bundestagsabgeordnete Robert Hochbaum in Berlin ein, bevor es für Ihn heute weiter ging nach Budapest, zur Frühjahrstagung der Parlamentarischen Versammlung der NATO. Noch bis Mittwochabend leitete er die deutsche Delegation bei der NVV-Überprüfungskonferenz in New York, in der Nacht zum Donnerstag startete dann sein Rückflug nach Deutschland.

In der ungarischen Hauptstadt trifft sich Hochbaum heute zum Briefing mit der deutschen Botschafterin, bereits morgen tritt die Generalversammlung im ungarischen Parlament zusammen.

„Ich glaube, gerade im Bereich Frieden und Sicherheit, darf man sich zurzeit keine Ruhe gönnen. Nach meinen vielen Gesprächen zur nuklearen Abrüstungskonferenz bei den UN, z.B. mit den dortigen Botschaftern Russlands, der USA und dem Iran ist mir noch einmal ganz deutlich geworden, wie brüchig der Frieden auf der Welt ist, und wie die Sicherheit unserer Bürgerinnen und Bürger auch in Deutschland bedroht wird. Internationale Diplomatie und nicht der Einsatz von Waffen, ist dabei das Gebot der Stunde. Unsere Bundeskanzlerin und unser Außenminister leisten dabei schon eine hervorragende, auch international sehr anerkannte Arbeit. Ich versuche diese von parlamentarischer Seite aus mit meinem Unterausschuss bzw. meiner Tätigkeit in der Parlamentarischen Versammlung der NATO zu unterstützen“, so der Bundestagsabgeordnete des Vogtlands

Pünktlich am Montag wird er dann zum Beginn der neuen Bundestag-Sitzungswoche wieder zurück in Berlin sein.

Kommentare sind geschlossen.

Create a website or blog at WordPress.com

Nach oben ↑

%d Bloggern gefällt das: