Rekordwerte – Niedrigste Mai-Arbeitslosenzahlen seit 24 Jahren

Dass die Arbeitsmarktentwicklung in den letzten Monaten äußerst positiv verlief ist bekannt. Wie die Agentur für Arbeit Anfang Mai bekannt gab, ermittelte man im Mai Zahlen wie man sie seit fast einem viertel Jahrhundert nicht mehr erreichte. Demnach sank die Arbeitslosenquote um 0,2 Punkte auf 6,8 Prozent. Das bedeutet zwar leider immer noch, dass 2,762 Millionen Menschen in Deutschland weiterhin auf Jobsuche sind, zugleich heißt das aber auch, dass Hoffnung besteht die Entwicklung fortzuführen. Im Vorjahresvergleich fanden 120.000 Menschen mehr eine Beschäftigung.

Diese positiven Ergebnisse sind auch im Vogtland für einige Menschen spürbar. Von den rückläufigen Zahlen und aktuellen sowie geplanten Projekten ließ sich Robert Hochbaum am 27. Mai persönlich von Helga Lutz unterrichten. Sie ist die Geschäftsführerin der Arbeitsagentur in Plauen. Insgesamt 8.269 Arbeitslose hatte unser Vogtlandkreis im Mai 2015 und damit 682 weniger als im Vorjahresmonat. Das entspricht einer Arbeitslosenquote von 7 Prozent. Damit Liegt der Kreis unter der Monatsquote Sachsens (8,2 Prozent) und unter jener der neuen Bundesländer (9,1 Prozent).

„Wir können auf eine gute Entwicklung am Arbeitsmarkt zurückblicken und mir ist wichtig, dass diese so positiv fortgesetzt werden kann. Zum einen ist das der Vermittlungsarbeit in der Agentur geschuldet zum anderen muss natürlich jeder Jobsuchende selbst in hohem Maße Eigeninitiative zeigen. Letztlich führt beides dann immer häufiger zu Erfolgen. Ich hoffe, dass sich der Arbeitsmarkt trotz leichter Abkühlung der Konjunktur weiter so entwickelt“, so Robert Hochbaum.

 

Kommentare sind geschlossen.

Create a website or blog at WordPress.com

Nach oben ↑

%d Bloggern gefällt das: