Mylauer bei „Jugend und Parlament“ 2015

315 Jugendliche aus dem gesamten Bundesgebiet, die von Mitgliedern des Bundestages „nominiert“ wurden, nehmen in diesen Tagen am Projekt „Jugend und Parlament“ teil. Dabei wird in Form eines Planspiels die Arbeit des Bundestages simuliert. Aus dem Vogtland wurde Marius Wappler von MdB Robert Hochbaum als Teilnehmer aufgestellt.

Robert Hochbaum MdB und Marius Wappler in Berlin |© Robert Hochbaum MdB
Robert Hochbaum MdB und Marius Wappler in Berlin |© Robert Hochbaum MdB

Marius kommt aus Mylau und ist Gymnasiast der 11. Klasse am Pestalozzi-Gymnasium in Rodewisch. Er wird mit seinen Mitstreitern unter anderem Entwürfe zur Einführung chancengleicher Bewerbungen für Behörden, zur Schaffung eines Einwanderungsgesetzes, zur Verbesserung des Tierschutzes in der Landwirtschaft sowie zur Aufnahme von EU-Beitrittsverhandlungen mit dem fiktiven Balkanstaat Illyrien debattieren. Marius bringt als engagierter Projektteilnehmer dabei auch das nötige Wissen mit. Geschichte, Geografie und der Debattierkurse an seinem Gymnasium gehören zu seinen Lieblingsfächern.

„Ich freue mich sehr darüber, dass es in Zeiten oft mangelnder Wahlbeteiligung und immer seltener werdenden politischen Engagements junge Leute gibt, die sich für Politik interessieren. Nur durch verantwortungsbewusstes Mitmachen ist unsere Gesellschaft langfristig lebensfähig“, so der Falkensteiner Wahlkreisabgeordnete Robert Hochbaum.

 

2 Kommentare zu „Mylauer bei „Jugend und Parlament“ 2015

Kommentare sind geschlossen.

Create a website or blog at WordPress.com

Nach oben ↑

%d Bloggern gefällt das: