Let’s move the world! – die WAVE-Trophy 2015

Das 56. Plauener Spitzenfest wartete am zweiten Juni-Wochenende mit einem ganz besonderen automobilen Glanzlicht auf: Die WAVE-Trophy 2015 startete am Samstagvormittag auf dem Altmarkt – im Beisein von Bundestagsmitglied Robert Hochbaum. In 8 Tagen quer durch Europa, das ist der ambitionierte Kurs der Trophy. Bereits zum fünften Mal findet die World Advanced Verhicle Expedition statt und zieht erneut Teilnehmer aus aller Welt an. Start war am 6. Juni in der vogtländischen Spitzenstadt Plauen. Zahlreiche Fahrzeuge begannen hier ihre 2500 km lange Tour über Berlin in die Schweiz und Südtirol. Dabei ist die Königsetappe der Höhepunkt der WAVE-Trophy, 1100 km von Berlin nach Bern in 30 Stunden, eine sportliche Herausforderung für alle beteiligten Teams.

Dem von Tour Director Louis Palmer gesetzten Leitbild folgend, sind die Fahrzeuge bei der WAVE keine üblichen Modelle sondern elektrisch betrieben und gespeist aus erneuerbaren Energien. Es gilt zu beweisen, dass diese Antriebskonzepte bereits heute alltagstaugliche und saubere Lösungen für die Zukunft bieten. Die Teilnehmer verstehen sich dabei als Team, das gemeinsam eine außergewöhnliche Erfahrung teilen möchte und zusammen die Zieletappe ansteuert.

(Video mit freundlicher Genehmigung durch L. Palmer)

Der vogtländische Bundestagsabgeordnete Robert Hochbaum schickte unter anderem mit CDU-Landtagsmitglied Frank Heidan, dem scheidenden Landrat Dr. Tassilo Lenk und Spitzenprinzessin Rika Maetzig die neunzig Elektrofahrzeuge auf eine achttägige Tour durch Deutschland und die Schweiz. „Die Vielfalt an Fahrzeugen ist beeindruckend. Umgerüstete Oldtimer, E-Bikes, Serien- oder Konzeptfahrzeuge, alles ist vertreten. Sogar ein Trabant mit Elektroantrieb ist wieder im Teilnehmerfeld. Es ist sehr erfreulich zu sehen, dass alle großen Autohersteller mittlerweile den Trend zur E-Mobilität aufgegriffen haben. Natürlich sind die Fahrzeuge noch recht kostspielig, aber gerade in Sachen Reichweite – in der Vergangenheit immer ein Kritikpunkt der Elektroautos – hat sich unheimlich viel getan. Dahinter steckt Innovationskraft die es zu würdigen gilt. Auch vom Teamspirit der im Fahrerlager herrscht kann man sich anstecken lassen. Ich wünsche allen Teilnehmern, dass sie ihr Ziel in der Schweiz erreichen und wohlbehalten dort ankommen“, so MdB Hochbaum.

Tour Director Palmer ist in Sachen Elektromobilität kein Unbekannter. 2010 organisierte er das Zero Emission Race, das erste Rennen mit Elektrofahrzeugen in 80 Tagen rund um die Welt. Die WAVE-Trophy trägt seit 2011 zur Etablierung zukunftsorientierter Antriebskonzepte bei.

Ziel der Trophy 2015 war St. Gallen. Am Samstag den 20. Juni trafen dort die teilnehmenden Fahrzeuge im Verlauf des Nachmittages ein. Unter ihnen auch das Team Vogtland, Andrea und Frank Müller, im Volkswagen e-Golf und ein Tesla Sportwagen, mit Sponsoring vom Branchenverband Plauener Spitze und Stickerei.

Kommentare sind geschlossen.

Create a website or blog at WordPress.com

Nach oben ↑

%d Bloggern gefällt das: