Im Interesse der Sicherheit: MdB Hochbaum bei der Frühjahrstagung der Parlamentarischen Versammlung der NATO in Tirana, Albanien

In der Hauptstadt Albaniens trafen sich die Mitglieder der Parlamentarischen Versammlung der NATO (NATO PV) zu ihrer turnusmäßigen Frühjahrstagung. Vom 27. bis 30. Mai debattierten die Teilnehmer aller NATO Mitgliedsstaaten die aktuellen sicherheitspolitischen Themen im Kongresspalast der Stadt, darunter auch der vogtländische Bundestagsabgeordnete Robert Hochbaum, erfahrener Sicherheitspolitiker und langjähriges Mitglied der NATO PV. Den Kern der Themenkomplexe bildeten die transatlantische Zusammenarbeit der Bündnispartner vor dem Hintergrund der aktuellen sicherheitspolitischen Herausforderungen. „Bei unseren Treffen ist es mir stets ein Anliegen, unsere Gesprächsbereitschaft mit Russland zum Thema zu machen. Wir müssen uns die Verbesserung der Beziehung zu unserem NATO-Nachbarn als langfristiges Ziel setzen und aktiv daran arbeiten. Aus meiner Sicht wäre der erste Schritt die Aufhebung, oder zumindest die Lockerung der Wirtschaftssanktionen gegenüber Russland. Ich denke, die zielführende Effektivität dieser Maßnahmen kann inzwischen in Frage gestellt werden, zudem schaden wir dadurch z.B. ostdeutschen Unternehmen ganz besonders“, so Robert Hochbaum.

Als ordentliches Mitglied im NATO PV Ausschuss für Verteidigung und Sicherheit beteiligte sich MdB Robert Hochbaum an der Sitzung am 29. Mai, u.a. mit Lorenz Caffier, Innenminister von Mecklenburg-Vorpommern, Rainer Robra, Staatsminister aus Sachsen- Anhalt und Dr. Holger Poppenhäger, Innenminister von Thüringen. Die deutsche Beteiligung bei der Friedenssicherung in Afghanistan und die zukünftige Rolle der Seestreitkräfte der NATO waren weitere Themenschwerpunkte dieser Ausschuss-Tagung.

Kommentare sind geschlossen.

Create a website or blog at WordPress.com

Nach oben ↑

%d Bloggern gefällt das: