Infos zur Plenarwoche

Der Kalender eines Bundestagsabgeordneten unterteilt sich in Sitzungswochen und Wahlkreiswochen. Im Schnitt gibt es zwei Sitzungswochen pro Monat. In diesen besteht in Berlin Präsenzpflicht.

 

Sitzungswoche Montag

 

Meine Anreise nach Berlin erfolgt am Montag oder bereits am Abend des Sonntags. Am Morgen stimme ich mich mit meinen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern ab und wir klären noch offene Fragen zu Terminen und dem weiteren Vorgehen in der Woche. Es folgen je nach Lage Anhörungen. Gegebenenfalls werden auch am Montag kurzfristige Sondersitzungen anberaumt. Am Montagabend findet die Sitzung der CDU-Landesgruppe in der Sächsischen Landesvertretung statt. Oft wird dann noch bis in die Nacht diskutiert, im Vordergrund stehen hier insbesondere bundespolitische Themen und deren Relevanz für Sachsen.

 

Sitzungswoche Dienstag

 

Der Dienstagvormittag steht im Zeichen meiner Mitgliedschaften in den Arbeitsgruppen der CDU/CSU Fraktion. Meine Themenschwerpunkte sind Verteidigung, Außen- und Sicherheitspolitik, Wirtschaftspolitik und Abrüstung. Hierbei reiht sich häufig Termin an Termin.

Am Nachmittag findet im Reichstag die Fraktionssitzung der CDU/CSU Fraktion statt, an der alle 311 Abgeordnete teilnehmen. Im Anschluss treffe ich mich häufig mit Botschaftern, Gewerkschaftern, Arbeitgebervertretern, Verbänden oder Unternehmern.

Im Laufe des Tages stimme ich mich wieder mit meinem Team im Büro ab.

 

Sitzungswoche Mittwoch

 

Mittwochs tagen die Ausschüsse. Die Sitzungen sind in zahlreiche Tagesordnungspunkte unterteilt. Minister und Staatssekretäre erstatten Bericht, Gesetzesentwürfe werden besprochen und Referenten informieren umfangreich zu aktuellen Ereignissen. Je nach Dringlichkeit „pendele“ ich zwischen den Ausschüssen Verteidigung und Auswärtiges hin und her.

Am Nachmittag beginnt, manchmal schon parallel zu den Ausschusssitzungen, das Plenum des Deutschen Bundestages zu tagen. Mittwochnachmittag findet regelmäßig die Befragung der Bundesregierung statt.

Als Vorsitzender leite ich am Abend die Sitzung des Unterausschusses Abrüstung, Rüstungskontrolle und Nichtverbreitung. Häufig geht es um Themen, die vom Auswärtigen Ausschuss noch am Vormittag per Beschluss weitergeleitet wurden.

 

Donnerstag Sitzungswoche

 

Traditionell ist der Donnerstag der Plenartag. Die Sitzungen dauern oft bis in den späten Abend, häufig bis in die Nacht hinein. Im Anschluss folgen nicht selten nochmals Treffen mit Vertretern aus den Bereichen Sicherheitspolitik, Industrie oder Gewerkschaften. Die Termine reihen sich dabei oft aneinander bis in die späte Nacht.

 

Sitzungswoche Freitag

 

Sofern nicht bereits am Mittwoch geschehen, leite ich am Freitagmorgen die Sitzung des Unterausschusses Abrüstung, Rüstungskontrolle und Nichtverbreitung. Gleich danach gehe ich zur Plenarsitzung.

Am frühen Nachmittag koordiniere ich mich nochmals mit meinem Team im Büro Berlin für die kommende Woche. Dann trete ich mit der Bahn die Rückreise ins Vogtland an. Den Freitagabend nutze ich gleich wieder, um Termine bei Vereinen und Verbänden im Wahlkreis wahrzunehmen.

In Berlin kommt also mit Garantie keine Langeweile auf.

 

SITZUNGSKALENDER DBT Der Deutsche Bundestag hält einen Sitzungskalender bereit.

 

 

Den können Sie sich unter: http://www.bundestag.de/bundestag/plenum/sitzungskalender/ herunterladen.