Neujahrstour bei Stadtoberhäuptern im Vogtland

Auf einer Neujahrstour besuchte MdB Hochbaum drei Stadtoberhäupter im Vogtland. Am 11. Januar traf er sich im Oberen Vogtland mit Andreas Rubner, dem Bürgermeister von Markneukirchen und im Anschluss mit Olaf Schlott, Bürgermeister der Stadt Bad Elster, auf ein Gespräch.

In Markneukirchen wurde wenige Tage vor Hochbaums Besuch der Haushaltsetat besprochen. Die Sanierung der Musikschule, die Fertigstellung der neuen Feuerwache, einige Straßen- und Brückenbauprojekte, die Liste der Investitionsvorhaben ist umfangreich. „Schön wenn die Stadt in der Lage ist, solche Projekte zu realisieren, das spricht für eine solide Investitionsarbeit und ist wichtig, um als ländliche Region am Ball zu bleiben“, so der CDU Bundestagsabgeordnete. Dabei fließen nicht nur Eigenmittel der Stadt, ca. 3,6 Mio. Euro kommen aus Töpfen von Bund und Freistaat.

v.r. Andreas Rubner (Bürgermeister von Markneukirchen) und MdB Robert Hochbaum | © Robert Hochbaum

Mit Bürgermeister Schlott stand natürlich die erfolgreiche Reprädikatisierung der Stadt als staatlich anerkanntes Mineral- und Moorheilbad auf dem Gesprächsprogramm. „Eine wichtige und respektable Leistung, die für unsere Kurregion im Oberen Vogtland von größter Bedeutung ist. Gleiches muss jetzt noch in Bad Brambach gelingen“, so Hochbaum. Eines der anstehenden Projekte in der Bäderstadt befasst sich mit der Altlastenbeseitigung. 60.000 Tonnen müssen entsorgt werden. Das möchte man schnellstmöglich angehen, allerdings müssen 20 Prozent der Kosten, die bei ca. 4 Mio. Euro liegen, von der Stadt getragen werden. „Im Haushalt macht sich das natürlich bemerkbar, aber mit der Unterstützung des Freistaates wird es gelingen“, so Hochbaum zuversichtlich. Bad Elster kämpft, wie viele Städte und Gemeinden im Vogtland, zudem mit Schneemassen. Das ist vielerorts zwar eine Freude für Wintersportler, Touristen und Hoteliers, allerdings mussten bereits einige Straßen als Einbahnstraßen ausgeschildert werden. „Da kann auf Dauer nur das Wetter etwas Entlastung schaffen und darauf hat die Politik nun wirkliche keinen Einfluss“, so der Bundestagsabgeordnete.

Am 12. Januar besuchte er Oberbürgermeister Raphael Kürzinger in Reichenbach. Auch mit ihm sprach er über Projekte der Göltzschtalstadt.
Hochbaum nutzte seine Neujahrsbesuche zugleich, um mit den Stadtoberhäuptern über Bürgeranliegen zu sprechen, die noch kurz vor dem Jahreswechsel an ihn herangetragen wurden.

 

Newsletter Nr. 108 mit Infos aus Berlin und dem Vogtland

Die neue Ausgabe des Newsletters aus Berlin und dem Vogtland kann hier zum Lesen (PDF | 6,39 MB) abgerufen werden.

Themen sind unter anderem: der Besuch von Botschafter Philippe Étienne beim Europäischen Bauernmarkt und dem Unternehmen Buffet Crampon, das Benefizkonzert der Musikschule Markneukirchen, die Klausurtagung der CDU/CSU Arbeitsgruppe Verteidigung in Berlin, ein Doppeljubiläum in Sonthofen, das TVF Starkbierfest in Plauen und die deutsche Flüchtlings- und Asylpolitik.

Viel Freude beim Lesen!

Melodien aus Hollywood beim Benefizkonzert der Musikschule Markneukirchen

Über 14.000 Euro befanden sich am Ende in der Spendenkasse für die Sanierung der Musikschule Markneukirchen. Das war der Erfolg eines Benefizkonzertes mit dem Thema „Cinema in Concert“. Mehr als 100 Schüler und Lehrer hatten ein abendfüllendes Musikprogramm organisiert und einstudiert.

Am Sonntag, dem 14. April, fanden sich die ca. 750 Gäste und Spender dazu in der Musikhalle Markneukirchen ein. Geboten wurde ihnen eine ganze Palette filmmusikalischer Meisterwerke. Darunter Stücke aus Star Wars, James Bond, Walt Disney’s The Aristocats, Titanic, Forrest Gump und E.T. der Außerirdische. Die Darbietungen bewegten sich auf höchstem Niveau und ernteten vom Publikum viel Applaus. Den erhielt auch Veit Schindler, Geschäftsführer der Gebrüder Mönnig Holzblasinstrumente GmbH in Markneukirchen, als er einen Spendenscheck in Höhe von 10.000 Euro aushändigte. Die Sparkasse, der Lions Club, der Landkreis und die weiteren anwesenden Gäste zeigten mit ihren Spenden gleichfalls den bedeutenden Stellenwert der Schule in der „Musikstadt Markneukirchen“. Der Bundestagsabgeordnete Robert Hochbaum befand sich mit seiner Ehefrau Mandy ebenfalls im Publikum.

„Eine Musikschule gehört untrennbar zur Musikstadt Markneukirchen. Dass diese ein Erfolgsmodell ist, haben die Schülerinnen und Schüler mit ihren Darbietungen aus der Traumfabrik in Hollywood gezeigt. Hier wurde auf höchstem Niveau gespielt und das muss auch in Zukunft unterstützt werden. Gleichzeitig macht es natürlich stolz, wenn junge Musiker aus dem Vogtland schwierige Stücke von John Williams oder James Horner bereits so versiert vortragen. Aus diesem Grund freue ich mich besonders über den Erfolg des Benefizkonzertes“, so MdB Hochbaum.

Firmenbesuch: Botschafter Étienne und MdB Hochbaum bei Buffet Crampon in Markneukirchen

Anlässlich des 21. Europäischen Bauernmarktes reiste der französische Botschafter, S.E. Philippe Étienne am 5. März ins Vogtland. Der zweite Teil seines Besuches galt dabei der Unternehmensgruppe Buffet Crampon.

Begleitet wurden Botschafter Étienne und seine Gattin Patricia von MdB Robert Hochbaum mit Ehefrau Mandy, MdB Yvonne Magwas, MdL Andreas Heinz und Landrat Rolf Keil. Am Unternehmenssitz in Markneukirchen angekommen nahm sie CFO Jochen Keilwerth in Empfang, der mit einer Präsentation einen Überblick zur Unternehmensstruktur gab. Botschafter Étienne interessierte sich dabei besonders für die Hintergründe zur Übernahme durch den französischen Investor. Die Produktionsleiter Joachim Stark und Carsten Göpf präsentierten anschließend beispielhaft einige Instrumente aus der Produktpalette der Buffet Crampon Group. Einen besonderen Eindruck hinterließen dabei die meisterhaft gefertigten Klarinetten und Saxophone.

Weiterlesen „Firmenbesuch: Botschafter Étienne und MdB Hochbaum bei Buffet Crampon in Markneukirchen“

„Bonjour de la France“

Der Französische Botschafter besucht mit MdB Hochbaum am 5. März den 21. Europäischen Bauernmarkt in Plauen.

„Bonjour de la France – Hallo aus Frankreich“ lautet das Motto des 21. Europäischen Bauernmarktes in Plauen. Erstmals werden die Grüße in diesem Jahr vom ranghöchsten diplomatischen Vertreter des Partnerlandes persönlich überbracht. S.E. Botschafter Philippe Etienne folgt der Einladung in das Vogtland. Diese war von MdB Robert Hochbaum in Berlin vermittelt worden.

S.E. Botschafter Etienne wird an den Eröffnungsfeierlichkeiten des 21. Europäischen Bauernmarktes teilnehmen und im Anschluss die Musikinstrumentenmanufaktur Buffet Crampon, Teil der Buffet Group Niederlassung in Markneukirchen, besichtigen.

Weiter Informationen finden Sie auch in unserer Pressemitteilung (PDF | 198 kB) und in den nächsten Tagen hier auf der Website.

Weihnachtsnewsletter 2015 – Ausgabe Nr. 106

Die Weihnachtsausgabe des Newsletters aus Berlin und dem Vogtland kann hier zum Lesen (PDF | 1,44 MB) abgerufen werden.

Wie die Monate zuvor, war auch die Vorweihnachtszeit geprägt von vielen politischen Terminen im In- und Ausland.
Themen sind unter anderem: das Treffen mit dem Außenminister der Republik Belarus, ein Weihnachtsbaum aus dem Vogtland in Berlin, der Anschnitt des Riesen-Stollens im Plauen Park, die Geburtstagsfeier von MdB Riesenhuber und das Transatlantische Forum der Parlamentarischen Versammlung der NATO in Washington.

Die besten Wünsche für die Weihnachtszeit und viel Vergnügen bei der Lektüre!

MdB Robert Hochbaum zu Gast am Gymnasium Markneukirchen

Im Rahmen der Europawochen unterstützt die Bundeszentrale für politische Bildung (bpb) die EU-Projekttage, bei denen Abgeordnete bundesweit Schulen besuchen, um mit Schülerinnen und Schülern über Europa zu diskutieren. Der EU-Projekttag geht auf eine Initiative von Bundeskanzlerin Angela Merkel zurück, die ihn im Jahr 2007 ins Leben rief. In diesem Jahr besuchte sie die Schülerinnen und Schüler der Röntgen-Schule in Berlin Treptow.

Robert Hochbaum beteiligte sich ebenfalls an den EU-Projekttagen, der Bundestagsabgeordnete des Vogtlands, hielt am 27. Mai im Gymnasium Markneukirchen einen Vortrag zur Bedeutung und den Aufgaben der EU. Seine drei zentralen Themengebiete waren dabei die Wirtschafts-, Außen-, und Sicherheitspolitik. „Der wirtschaftliche Wohlstand in der EU, also auch hier bei uns in Deutschland, ist untrennbar mit einer aktiven, gemeinsamen Außen- und Sicherheitspolitik verbunden. Es war mir wichtig, den Gymnasiasten diese Zusammenhänge näher zu bringen und mit eigenen Erfahrungen zu untermauern“, so Hochbaum.

Weiterlesen „MdB Robert Hochbaum zu Gast am Gymnasium Markneukirchen“

Create a website or blog at WordPress.com

Nach oben ↑