Melodien aus Hollywood beim Benefizkonzert der Musikschule Markneukirchen

Über 14.000 Euro befanden sich am Ende in der Spendenkasse für die Sanierung der Musikschule Markneukirchen. Das war der Erfolg eines Benefizkonzertes mit dem Thema „Cinema in Concert“. Mehr als 100 Schüler und Lehrer hatten ein abendfüllendes Musikprogramm organisiert und einstudiert.

Am Sonntag, dem 14. April, fanden sich die ca. 750 Gäste und Spender dazu in der Musikhalle Markneukirchen ein. Geboten wurde ihnen eine ganze Palette filmmusikalischer Meisterwerke. Darunter Stücke aus Star Wars, James Bond, Walt Disney’s The Aristocats, Titanic, Forrest Gump und E.T. der Außerirdische. Die Darbietungen bewegten sich auf höchstem Niveau und ernteten vom Publikum viel Applaus. Den erhielt auch Veit Schindler, Geschäftsführer der Gebrüder Mönnig Holzblasinstrumente GmbH in Markneukirchen, als er einen Spendenscheck in Höhe von 10.000 Euro aushändigte. Die Sparkasse, der Lions Club, der Landkreis und die weiteren anwesenden Gäste zeigten mit ihren Spenden gleichfalls den bedeutenden Stellenwert der Schule in der „Musikstadt Markneukirchen“. Der Bundestagsabgeordnete Robert Hochbaum befand sich mit seiner Ehefrau Mandy ebenfalls im Publikum.

„Eine Musikschule gehört untrennbar zur Musikstadt Markneukirchen. Dass diese ein Erfolgsmodell ist, haben die Schülerinnen und Schüler mit ihren Darbietungen aus der Traumfabrik in Hollywood gezeigt. Hier wurde auf höchstem Niveau gespielt und das muss auch in Zukunft unterstützt werden. Gleichzeitig macht es natürlich stolz, wenn junge Musiker aus dem Vogtland schwierige Stücke von John Williams oder James Horner bereits so versiert vortragen. Aus diesem Grund freue ich mich besonders über den Erfolg des Benefizkonzertes“, so MdB Hochbaum.

Firmenbesuch: Botschafter Étienne und MdB Hochbaum bei Buffet Crampon in Markneukirchen

Anlässlich des 21. Europäischen Bauernmarktes reiste der französische Botschafter, S.E. Philippe Étienne am 5. März ins Vogtland. Der zweite Teil seines Besuches galt dabei der Unternehmensgruppe Buffet Crampon.

Begleitet wurden Botschafter Étienne und seine Gattin Patricia von MdB Robert Hochbaum mit Ehefrau Mandy, MdB Yvonne Magwas, MdL Andreas Heinz und Landrat Rolf Keil. Am Unternehmenssitz in Markneukirchen angekommen nahm sie CFO Jochen Keilwerth in Empfang, der mit einer Präsentation einen Überblick zur Unternehmensstruktur gab. Botschafter Étienne interessierte sich dabei besonders für die Hintergründe zur Übernahme durch den französischen Investor. Die Produktionsleiter Joachim Stark und Carsten Göpf präsentierten anschließend beispielhaft einige Instrumente aus der Produktpalette der Buffet Crampon Group. Einen besonderen Eindruck hinterließen dabei die meisterhaft gefertigten Klarinetten und Saxophone.

Weiterlesen „Firmenbesuch: Botschafter Étienne und MdB Hochbaum bei Buffet Crampon in Markneukirchen“

„Bonjour de la France“

Der Französische Botschafter besucht mit MdB Hochbaum am 5. März den 21. Europäischen Bauernmarkt in Plauen.

„Bonjour de la France – Hallo aus Frankreich“ lautet das Motto des 21. Europäischen Bauernmarktes in Plauen. Erstmals werden die Grüße in diesem Jahr vom ranghöchsten diplomatischen Vertreter des Partnerlandes persönlich überbracht. S.E. Botschafter Philippe Etienne folgt der Einladung in das Vogtland. Diese war von MdB Robert Hochbaum in Berlin vermittelt worden.

S.E. Botschafter Etienne wird an den Eröffnungsfeierlichkeiten des 21. Europäischen Bauernmarktes teilnehmen und im Anschluss die Musikinstrumentenmanufaktur Buffet Crampon, Teil der Buffet Group Niederlassung in Markneukirchen, besichtigen.

Weiter Informationen finden Sie auch in unserer Pressemitteilung (PDF | 198 kB) und in den nächsten Tagen hier auf der Website.

Teamwork beim Anschnitt des Riesen-Stollens

Gemeinsam mit Schlagerstar Bernhard Brink, Centermanager Dirk Brückner und Bäckermeister Roman Wunderlich schnitt der vogtländische Bundestagsabgeordnete Robert Hochbaum am 28. November den Riesenstollen an. Das 30 Meter lange und 290 Kilo schwere Backwerk aus dem Hause Wunderlich wurde im Anschluss den zahlreichen Besuchern im Plauen Park zum Probieren angeboten.

„Beim 14. traditionellen Stollenanschnitt war es mir eine Freude wieder als einer der Stollenwichtel dabei zu sein. Für die vielen Gäste im Plauen Park ist das stets ein gelungener Auftakt in die Vorweihnachtszeit, bei dem für das leibliche Wohl und die kulturelle Unterhaltung bestens gesorgt ist“, so MdB Hochbaum.

Nach seiner Arbeit am Riesen-Stollen betrat Brink die Bühne des Centers und sang für seine Fans Stücke aus seinem neuen Album „Aus dem Leben gegriffen“. „BB“ erfüllte im Anschluss dann die Autogrammwünsche der vielen Vogtländerinnen und Vogtländer, die an diesem Tag die Vorweihnachtszeit einläuteten.

Weiteres auch unter: www.plauenpark.de/aktuelles

Ins Wochenende mit dem neuen Newsletter Nr. 104

Ausgabe 104 des Newsletters aus Berlin und dem Vogtland kann seit heute zum Lesen abgerufen werden.

Wie immer gab es viel Spannendes und Wissenswertes der letzen Wochen zu berichten.
Themen sind diesmal unter anderem: Die Erfolge der CDU bei den Landrat- und Bürgermeisterwahlen, Hochbaums Dienstreise nach Spanien, die BPA-Fahrt nach Berlin, die Delegationsreise zur OVCW in Den Haag und der Start der WAVE-Trophy in Plauen.

Viel Vergnügen bei der Lektüre!

14.000 Euro Spenden beim Benefizkonzert der Bundeswehr Big Band in Plauen

Auf Einladung des Kiwani Clubs Plauen spielte gestern Abend am 16. Juni die Big Band der Bundeswehr auf dem Altmarkt der Stadt. Das Benefizkonzert diente unter anderem der Unterstützung der Kindereinrichtung der Arbeiterwohlfahrt an der Straßberger Straße und dem ALSO-Verein in Plauen. Damit sollen insbesondere vogtländische Kinder und Jugendliche von der Veranstaltung profitieren. Der Präsident des Kiwani Clubs, Gerhard Liebscher, hatte zu diesem Anlass natürlich auch Robert Hochbaum eingeladen, der es sich trotz Sitzungswoche in Berlin nicht nehmen ließ noch am Abend nach Plauen zu reisen um das Benefizprojekt zu unterstützen.

Den vogtländischen Musikliebhabern bot das eingespielte Bundeswehr-Ensemble ein vielseitiges Programm von Swing, Blues und Oldies zu aktuellen Werken. Liebscher und Hochbaum konnten dem Publikum am Ende des Abends gemeinsam ein Spendenaufkommen von 7000 Euro verkünden. Am Benefizprojekt waren auch vogtländische Unternehmen als Sponsoren beteiligt, welche die Summe dann verdoppelten.

„Über den Erfolg der Benefizaktion der Kiwanis habe ich mich sehr gefreut. Ich fände es großartig, wenn wir die Bundeswehr Big Band auch nächstes Jahr in solch einem Zusammenhang wieder im Vogtland begrüßen dürfen und ich denke viele Musikliebhaber stimmen mit mir darin überein. Der Altmarkt war gut besucht und mein Dank gilt den Spendern, die mit ihrer Hilfe vogtländische Kinder und Jugendliche unterstützen“, so der CDU Bundestagsabgeordnete.

Am frühen Morgen des 17. Juni fuhr Hochbaum dann mit dem Zug zurück nach Berlin, um als Berichterstatter pünktlich an der Sitzung des Verteidigungsausschusses teilzunehmen.

Newsletter 103 seit heute online!

Ausgabe 103 des Newsletters aus Berlin und dem Vogtland kann seit heute zum Lesen abgerufen werden.

Wie immer gab es viel Spannendes und Wissenswertes der letzen Wochen zu berichten.
Themen sind diesmal unter anderem: die anstehenden Landrats- und Bürgermeisterwahlen, die Musikmesse in Frankfurt am Main, die BPA-Fahrt nach Berlin, Hochbaums Delegationsreise zur UN nach New York und die 750-Jahrfeier in Waldkirchen.

Viel Vergnügen bei der Lektüre!

Newsletter 103

Create a website or blog at WordPress.com

Nach oben ↑